6 Anlagen für Südafrika

Ein Sixpack für Südafrikas Helden der Nachhaltigkeit

Rockster-R700S-Johannesburg 01Die richtigen Recycling-Anlagen, zum richtigen Preis, mit der richtigen Leistung und einem bestmöglichen, ökologischen Fußabdruck zu liefern, ist das Hauptziel von Rockster’s neuem Südafrika-Partner Mfangano Solutions mit Hauptsitz in Johannesburg.

6 Rockster Prallbrecher R700S für Pikitup

Anfang dieses Jahres verkauft James Kamau 6 mobile Prallbrecher R700S an PIKITUP, Johannesburgs offiziellen Entsorgungsdienstleister. Pikitup bearbeitet das gesamte Gebiet von Johannesburg, welches 1.625km² umfasst.
Pikitup nutzt die Rockster Brechanlagen zur Herstellung von Recyclat für den Straßenbau und diverse andere Materialien. Deponien sollten minimiert werden, sie wollen hingegen Prozesse einführen, bei denen recycelt und das Endmaterial sofort wieder eingesetzt werden kann.

Ökonomisches Recycling auf begrenztem Raum

Rockster’s kompaktester Prallbrecher R700S wurde speziell für Baustellen mit wenig Platz entwickelt, wie es typischerweise in der südafrikanischen Metropole oft der Fall ist. "Das gut definierbare Endkorn war ein weiteres Argument für den Kauf eines Rockster Brechers. Der hydrostatische Antrieb ermöglicht eine kontinuierliche Anpassung der Brechgeschwindigkeit und garantiert so eine optimale Modifizierung des Endprodukts,“ sagt James Kamau.

Es sind nicht nur die umweltfreundlichen Maschinen, sondern vor allem auch ihr Zweck - die Förderung von Sekundärressourcen – welche die Wirtschaft beleben. Die Vorteile des Investments in diesen Sektor sind deutlich wahrnehmbar, es wird teurer Deponieraum gespart, das BIP verbessert und außerdem neue Arbeitsplätze geschaffen – wahrlich eine Philosophie die vorangetrieben werden muss.

Rockster-R700S-Johannesburg 03 Rockster-R700S-Johannesburg 02 Rockster-R700S-Johannesburg 04